Teufelskralle gegen Gicht

Bei der so genannten Teufelskralle oder Trampelklette handelt es sich um eine aus Südwestafrika stammende Pflanze, genauer um ein Sesamgewachs aus der Familie Pedaliaceae. Diese Pflanze mit dem lateinischen Artnamen Harpagophytum procumbens enthalt diverse Inhaltsstoffe, die bei Erkrankungen wie Gicht, Arthrose und Gelenkverschleiß effektiv Hilfe leisten können. Als Hauptwirkstoff gilt das so genannte Harpagosid, neben weiteren Wirkstoffen wie unter anderem Procumbid, Histidin, Harpagid und Glutaminsäure.

Zu den Anwendungsgebieten zählen Gelenkschmerzen, Gelenkverschleiß, Nierenschwäche, Arthrose, Rheuma, Entzündungen von Sehnen und Gelenken sowie verschiedene Rückenbeschwerden (chronische Rückenschmerzen, Hexenschuss, Ischias, Nackenschmerzen).

Es gibt diverse Medikamente gegen Gicht, welche aus den Wurzelknollen der Teufelskralle hergestellt werden bzw. Wirkstoffe aus diesen beziehen. Die Teufelskralle wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend, abschwellend und blutverdünnend. Mehrere wissenschaftliche Studien belegen diese Heilwirkung, welche nach zwei bis drei Wochen der Anwendung eintritt.

Neben der Schulmedizin verwendet auch die Homöopathie dieses Mittel erfolgreich zur Behandlung von Gicht. Von den Einheimischen in Südafrika wird diese Heilpflanze überdies schon seit Jahrtausenden benutzt. Auch in der Veterinärmedizin wird die Teufelskralle geschätzt und wird bei der Behandlung von häufig an Gelenkbeschwerden leidenden Haus- und Nutztieren wie Pferden und Hunden erfolgreich eingesetzt.

Zu den Nebenwirkungen der Teufelskralle zählen Magen-Darm-Probleme, gewöhnlich ist dieses Heilmittel jedoch sehr gut verträglich. Verfügbar ist dieses Arzneimittel in unterschiedlichen Formen, so gibt es unter anderem:

-Teufelskralle-Balsam
-Teufelskralle-Gel
-Teufelskralle-Creme
-Teufelskralle-Kapseln
-Teufelskralle-Tee
-Teufelskralle-Tabletten

Dieses pflanzliche Arzneimittel ist auf Grund seiner verlässlichen Wirkung sehr beliebt bei Patienten, die an Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates leiden.


Noch Fragen? Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

7 Kommentare und Erfahrungen zu “Teufelskralle gegen Gicht”

  1. Martin sagt:

    Hallo,

    gegen welche Beschwerden hilft die Teufelskralle?
    Meine Oma hat Rheuma hilft sie da auch?
    Bitte um Antwort.

    Gruß Martin

  2. Ralf Weber sagt:

    Ich nehm SOGOON, das ist Teufelskralle in Tablettenform. Zum Tee kann ich leider keine Angaben machen, da ich es noch nicht probiert habe. Als Alternativ-Tee kann man aber auch Brennessel- b.z.w Brennessel-Eisenkraut-Tee trinken.

  3. Michael sagt:

    Mich würde mal interessieren, in welchen Mengen Teufelskrallentee empfehlenswert ist.
    Kann man den im Teeladen kaufen oder in der Apotheke?

    Gruß
    Michael

  4. heidi schwab sagt:

    meine frage,kann ich teufelskralle bei collitis ulcerosa nehmen?bekannte arthrose seit ca,3jahren.freunliche grüsse heidi.

    • Shamila sagt:

      z!eseLKann Lou nur absolut zisutmmen.Die Bugs sind meistens sogar auf den Lebenssimulator zur ckzuf hren. So liest man sehr h ufig, dass Leute einen Gegenstand f r eine Nebenmission nicht finden.Beispielsweise w re das die Rute eines Hundes. Darauf schreiben dann ein paar Leute, der Hund sei da oder dort und wenn der Suchende sie dann nicht dort findet heisst es gleich wieder Bug. Aber durch die Lebenssimulation befinden sich die Tiere nun mal nicht immer am gleichen Ort.Grafisch gibt es wohl einen Bug mit nvidia-Karten, dazu gibbet aber Ende dieser Woche nochn Patch.Die meisten Bugs waren im MP-Bereich und die sind seit dem letzten Patch alle behoben.Dass der Patch, nicht Savegame-kompatibel war, ist nat rlich doof, daf r war er sehr umfangreich, kam bereits 4 Tage nach dem Release und hatte trotz 63 behobenen Bugs eine Gr e von unter 1 mb.Und das mit der Performance kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man nat rlich alles auf Maximum stellt, braucht man auch die entsprechende Hardware, wie bei allen Spielen. Aber wenn man die Einstellungen geschickt w hlt, l uft das Spiel sogar fl ssig mit einer x200 mobile.Dabei darf man nat rlich nie vergessen, dass die ganze Zeit ber der Lebenssimulator im Hintergrund l uft und der zieht nat rlich Ram. Aber es sieht einfach Hammer aus, wenn die Sonne ber dem Horizont aufgeht, man die Tiere beobachtet und vereinzelte Stalkerfraktionen in einem Feuergefecht beobachten kann. Das nenne ich mal ein v llig neues Spielgef hl.Langatmig ist das Spiel nur, wenn man alles gesehen haben will. Beschr nkt man sich nur auf den Hauptmissionen-Strang, wird die Story eigentlich ziemlich stark gepusht, allerdings geht dann auch vieles vom Spiel verloren.

  5. heidi schwab sagt:

    meine Frage ist,ich habe seit :ca.10-15.Jahren Collitis Ulcerosa ,bin aber durch die Arthrose,seit :ca 3 Jahren: auf diese Teufelskralle gestossen,kann ich die einnehmen? Mit freundlichen Grüssen h.schwab

    • Stephan sagt:

      Aus reiner Neugier lasse ich jedes enzeilne Wort dieses Satzes durch Autokf6rrekt laufen, Mal sehen, was dabei rauskommt:AGdA Retf6rn nomnomnom Lachsfleisch Du Jugendmedienschutzstaatsvertrag Elena vielleicht ein anderes Wort deine Mudda siehe oben deine Mudda Autokf6rrekt Lachsfleisch, Mispelzweig siehe oben, Web 2.0 deine Mudda Retf6rnt.Spannend.

Kommentieren