Gichtanfall

gichtanfall

Bei einem akuten Gichtanfall treten plötzlich äußerst starke Schmerzzustände an den betroffenen Gelenken auf. Berührt man die von der Krankheit heimgesuchten Körperteile, kommt es zu noch intensiveren Schmerzen. Die von Gicht affektierten Gelenke sind optisch deutlich an den starken Schwellungen und Rötungen zu erkennen. Bei Berührung merkt man neben dem Schmerz zudem auch eine deutliche Überwärmung. Auf Grund der Entzündung kann es auch zu generellen Entzündungssymptomen wie Fieber, Leukozytose (erhöhte Anzahl von weißen Blutkörperchen im Blut) und übermäßig hohen Harnsäurewerten im Blut kommen. Bei einem akuten Gichtanfall muss es jedoch nicht zwangsweise zu erhöhten Harnsäurewerten kommen, ein einziger Befund von einem normalen Harnsäurewert reicht daher nicht aus, um festzustellen, dass keine Gicht vorliegt.

Wird ein Gichtanfall nicht behandelt, so kann er durchaus bis zu drei Tage anhalten. Die Dauer einer einzelnen Gichtanttacke kann dabei von Tag zu Tag zunehmen.

Symptome eines Gichtanfalls:

-Schmerzen an den betroffenen Gelenken und umliegendem Gewebe
-Schwellungen und Rötungen
-Fieber
-erhöhte Zahl von weißen Blutkörperchen
-erhöhter Harnsäurespiegel (nicht zwangsweise)

Am häufigsten von Gichtanfällen betroffenen Körperstellen:

-Sprunggelenk
-Zehengelenke (Fußgicht im Großzehengelenk, “Podagra”)
-Kniegelenk
-Fingergelenke
-Handgelenk (auch “Chiragra”)

Bei einem akuten Gichtanfall werden nicht sämtliche Gelenke von Schmerzen heimgesucht, sondern in der Regel typische Körperzonen wie die zuvor gelisteten Gelenke.

Therapie eines Gichtanfalls

Es gibt diverse Gicht Behandlungsmöglichkeiten, wie unter anderem verschiedene Medikamente gegen Gicht. Bei chronischer Gicht empfiehlt es sich zudem in jedem Fall, eine auf das Krankheitsbild hin abgestimmte Gicht Ernährung einzuhalten. Eine solche Ernährungsweise zielt darauf ab, den Harnsäurespiegel durch das Vermeiden stark purinhaltiger Nahrung zu reduzieren und schließlich auf einem gesunden Level zu halten. Zudem sollte Übergewicht gemieden und ein gesundes Körpergewicht angestrebt werden. Bestimmte Lebensmittel gelten als besonders gefährlich für Gichtkranke und Gichtgefährdete, zu diesen Nahrungsmitteln zählt beispielsweise Alkohol bei Gicht. Als Gichtkranker lohnt es sich, eine Gicht Ernährungstabelle zu besitzen, idealerweise zusammen mit einem Kochbuch, das Rezepte für gichttaugliches, purinarmes Essen enthält. Auf Genuss muss man als Gichtpatient mittlerweile keinesfalls mehr verzichten, da es diverse Gichtkochbücher gibt, die es einem trotz der Krankheit ermöglichen, delikat zu speisen.

Behandlungsziele sind bei allen Therapieoptionen in erster Linie das schnelle Lindern der Gelenkschmerzen und Entzündungen sowie das Aufhalten der Ausbreitung der Erkrankung. Am sinnvollsten ist eine Behandlung, bei der sowohl geeignete Medikamente zum Einsatz kommen sowie eine auf die Gicht hin optimierte Ernährungsweise, welche sowohl das Verringern von Harnsäure im Blutkreislauf sowie die Reduktion von exzessivem Körpergewicht bewirkt. Was Arzneimittel anbelangt, so können viele gängige Schmerzmittel lediglich dazu dienen, Schmerzsymptome zeitweilig zu unterdrücken, um so den Alltag bei Gicht angenehmer zu gestalten. Auf lange Sicht muss es jedoch Ziel sein, die Krankheit ursächlich zu behandeln, wozu spezielle Gichtmedikamente und eine Gichtdiät auch gedacht sind.


Noch Fragen? Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.
FitForMe

46 Kommentare und Erfahrungen zu “Gichtanfall”

  1. André sagt:

    Hallo ihr lieben, sagt mal ist Gicht vererblich?Jeder sagt was anderes. Selbst Ärzte wissen es nicht genau. Also bei uns zumindest nicht.

  2. Die Elfe sagt:

    Halloerstma,

    so viele Menschen haben Gicht und so viele Medikamente werden verabreicht.
    Mein Lebensgefährte hat leider auch öfter Gichtanfälle und ihm hilft “immer” folgendes: Einfach einen Teelöffel Kurkuma (aus der Gewürzabteilung bei jedem Lebensmittelladen) in Wasser oder Saft gerührt, 1-3 mal täglich trinken.
    Bei ihm wirkt es sehr schnell. Man kann es auch vorbeugend täglich einmal nehmen.
    Wem das Zeug nicht schmeckt der kann auch Kurkuma Kapseln nehmen. Ist aber auch eine Preisfrage.

  3. Franky sagt:

    Hallo ihr Kranken,
    ich habe schon mehrere Gichtanfälle hinter mir jeder war auf der Rechnerseite und dauerte immer etwa drei Tage und die Schwellung war nach ca. eineinhalb Wochen weg.
    Nun habe ich am 06.01.14 erneut einen Gichtanfall bekommen allerdings auf der linken Seite im Sprunggelenk die Schwellung dauert bis Heute an das sind ca.4 Wochen ich finde das nicht Normal und weis nicht was ich noch machen kann ich nehme Diclo 75mg – Ibuflam 800mg – Allopurinol 300mg gegen die Harnsäure zu guter letzt nehme ich jetzt noch Colchysat Tropfen aber bisher Schmerzfrei dennoch geht die Schwellung nicht weg ??? hat jemand eine Idee
    Lieben Gruß

    • Felicitas sagt:

      Hallo Franky,
      obwohl ihr Gichtanfall jetzt schon länger her ist, schreibe ich trotzdem. Mir hat bei meinem Gichtknoten vor einigen Tagen sehr gut ein Regulat ( gibt es im Reformhaus) geholfen, das ich auf ein Wattepad gut aufgetragen habe und damit die Zehe umwickelt habe. Die Schmerzen waren sofort weg, die Schwellung am 3. Tag und die Rötung ist etwas langsamer verschwunden. Außerdem nehme ich Heilerde von Fangocur ein, die auch gegen Gicht wirkt. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert, da es naturliche Heilmittel sind.
      Alles Gute
      Felicitas

  4. segfried berger sagt:

    eine wachholderkur hat mir geholfen .man fengt mit 2 wachholderbeeren an .jeden tag eine mehr
    alles immer gut durchkauen , bis man bei 14 wachholderbeeren ist dann ruckwerts 13.beeren 12..11.10 bis 1 beere mir hat es geholfen .
    sigi
    leon mexico

  5. c.g.mizi sagt:

    Hallo Ihr Leidenden.
    Ich habe mir die GICHTAMPEL besorgt.
    Das ist ein Heftchen für die günstigen, neutralen und ungünstigen
    Nahrungen um erhöhte Harnsäure und Gichtanfälle zu vermeiden.
    Wenn man sich streng daran hält,sind Gichtanfälle sehr selten.
    SVEN DAVID MÜLLER : GICHT AMPEL : bei Hugendubel gekauft : 9,99 EUR :
    LIBRI 4478045 IB 3830466447
    Mir hat das Büchlein hervorragend geholfen

  6. juliiia sagt:

    Hallo….
    ich habe seit Samstag einen dicken zeh aber nicht den großen sondern den daneben. Anfangs konnte ich noch laufen. Mittlerweile kann ich nicht mal auftreten. Er ist immer noch dick,warm und schmerzt. Hatte so etwas noch nie. Klingt ja sehr nach gicht oder nicht? Schmerztabletten helfen gegen die Schmerzen aber nur für paar stunden. Gekühlt hab ich auch schon aber bis jetzt ist nichts besser geworden. Wie lange wird das so andauern?

    liebe Grüße

    • burty sagt:

      Hallo juliiia

      Habe deinen Bericht gelesen hatte auch ne schlaflose nacht wegen eines Anfalls
      Habe die scheiße schon seit 24 Jahren suche auch einen Rat um dem allen vorzubeugen habe schon fast alles durch weis bald keinen Rat mehr mus mich morgen wieder spritzen lassen sonst ist Weihnachten für mich gelaufen

      Grüße burty

  7. Rieke sagt:

    Hatte gerade meinen ersten Gichtanfall im Knie, erst hieß es Miniskusverschleiß, dann Arthros und nun das … Dr Harnsäurewert war extrem hoch und ich konnte teilweise nur humpeln. Frage, muss ich jetzt öfter damit rechnen, dass irgendwo in meinem Körper ein solcher Anfall entsteht? Ich habe bereits seit Jahren Arthros in den Fingergelenken, im Ellenbogen und den großen Zehen. Ist Gicht dann eine Steigerung? Und was macht purinarme Kost aus, zu der mir der Arzt geraten hat?

    • katja sagt:

      hallo rieke/lottchen, habe eben gegoogelt.. seufz, denn mich hats heute nacht erwischt. dachte ich muss sterben.. lieber noch ein kind, dachte ich (geht nicht mehr lach). habe mich vollgepumt mit diclo 75 . irgendwann bin ich auf sofa eingeschlafen denn ins bett hab ich es nicht mehr geschafft. heute morgen zum doc– tja mal sehen was das blutbild sagt, aber irgendwie sind sich alle sicher. ich esse zwar vernünftig.. aber der teufel alkohol und rauchen. eines weiß ich, die ärztin wird helfen, aber ich muss mir jetzt schnell selbst helfen. diese schmerzen und diese angst will ich nicht wieder haben.ballen habe ich auch, physio für rücken kriege ich grade, einlagen habe ich ebenfalls und bekomme nochmal neue jetzt..alles wohltuende krücken, lebensweise muss geändert werden, nochzumal ich wohl auch mit den wechseljahren zu tun habe (die habe ich erfolgreich bis gestern ignoriert..lächel)also liebe grüße, vielleicht meldest du dich mal. katja

  8. Traumtänzerin sagt:

    Wenn ich hier so einiges lese – seit ich erstmals ein dickes Knie bekommen habe und fürchterliche Schmerzen – habe ich viel gelernt.
    Einzige g e s u n de und bleibende Hilfe:
    Selbstdisziplin und Ernährungsumstellung

    Ein Gichtanfall kommt von einer überhöhten Harnsäure und ist eine Mahnung! Sollte er öfters kommen, machen Sie weiterhin etwas falsch in der Ernährung

    Hier gilt purinarme Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Getreide. Schauen Sie nach im Computer unter erhöhter Harnsäure und essen Sie anschließend disziplinierter und gesünder. Wenig Fleisch und zuviele Fette – dafür Joghurt Kefir etc. – leichtere Kost. Von Bier ist abzuraten, da dies sehr purinhaltig ist und die Harnsäure in die Höhe treibt.

    Mfg

  9. Tante sagt:

    Ach Mutti, ich denke es ist einfach so, dass die Leute hier andere Sorgen haben.
    Gute Besserung! :)

  10. Mutti sagt:

    Hallo liebe Mitgichtler,
    von der deutschen Sprache und der Rechtschreibung habt Ihr wohl noch nichts gehört.
    Manche Beiträge sind einfach nur zum Schreien.

  11. frieder sagt:

    Seit tagen habe ich wegen Purineübersättigung einen dicken Fuß mit erheblicher Wasseransammlung.
    Der Schmerz ist erträglich geworden, die elende Schwellung geht einfach nicht zurück.
    Weil ich ein gebranntes Kind bin, weiß ich auch die Ursache.
    Wir haben Heringe gegessen und dabei habe ich Apfelwein dazu getrunken. Später einen Schnaps. Nun hab ich den Salat.
    Bitte höflich um eine freundliche Anwort auf meine Frage, was mir evtl. kurzfristig helfen kann.

    Vielen Dank im voraus und freundliche Grüße

    Ihr dankbarer
    frieder

  12. jul@99000 sagt:

    Hallo,
    Kann man mit 14 einen gichtanfall bekommen??
    Brauche sofortige Antworten.
    Lg

  13. Johnny sagt:

    moin leidensgenossen,

    bin 47 jahre jung und auch eigentlich kein kostverächter. hatte schon 2 echt böse gichtanfälle, die von einem fuß zum anderen wanderten. da ging mal 3 monate fast nix mehr. mein ehemaliger doc, hatte mir falsche medikamente verschrieben, die nichts mit gicht zu tun hatten. wenn sich eine attacke ankündigt, habe ich immer die käufliche voltaren dolo 25 mg in der nähe. mal eine nehmen und die attacke kommt oftmals nicht durch. wenn es mal nach einigen durchzechten tagen knallt, sofort ne 800er ibu schlucken und 2 diclo hinterher. damit man schlafen kann wenigstens. achtung, das ist nur ein persönlicher tip von mir. vorbeugend trinke ich grünen hafertee von vollmers, gibts im reformhaus und ist eigentlich eine medizin. das zeug schmelckt ekelhaft, hilft aber die harnsäurewertw zu neutralisieren, bzw. über die nieren auszuscheiden. wenig schweinefleisch, keine innereien und keinen fetten fisch bitte. sonst kommt die humpelitis und das geschrei. auch sehr förderlich ist viel wasser, keine engen schuhe, öfter barfuß laufen, bei heißem vollbad den fuß raushängen. so, jetzt sitze ich hier am pc und habe das geschrieben, was ich so mache. die schwellung kam fast nicht durch und kann den fuß wieder abrollen beim gehen. viel glück.

    gruß johnny

    ps: schreibe extra klein, geht schneller….

  14. Zeewind0 sagt:

    Hallo
    Habe starke Schmerzen im linken Sprunggelenk, kann Mann nicht anfassen
    Habe nichts geschwollen,kann aber kaum auftreten
    Könnte das Gicht sein?

    • Klajü sagt:

      Hatte vor 8 Wochen starke Schmerzen und Schwellungen,auch etwas warm
      im rechten Vorderfuß .Konnte nur mit Krücken laufen.Der Orthopäde diagnostizierte einen Gichtangall.Er meinte : das sei die Krankheit
      der Könige.Arme Leute die sich nicht so viel Fleisch leisten könnten,
      hätten die Kranheit nicht.Mein Hausarzt sollte die Kolesterinwerte kontrollieren.Sie waren grenzwertig.Das große Zähengelenk ist allerdings
      auch abgenutzt Arthrose.Bei Wiederholung wollte der Arzt operieren.
      Ich bin zögerlich.In Ihren Berichten lese ich,das da schon mal einiger schief lief.Ich bin 82 Jahre alt.Sonst noch fit.
      Es wurde ein Zinkleinverband aufgelegt und Kältebehandlung und Schmerztabletten verordnet.Nach zwei Wochen war alles wieder ok.
      Jetzt treten die selben Schmerzen wieder auf.
      Was raten Sie mir?

  15. kobold_2000 sagt:

    wollte nur mal wissen ob man von gicht auch sterben kann hatte schon öfters sowas grus manu

  16. kobold_2000 sagt:

    mal ne frage an euch hatte letztens auch ein gicht anfall war richtig häftig und sehr schmezvoll habs jetzt überstanden hatte dit aber schon mal denke mal auch weil ich gern bier trink aber meine frage is kann man auch davon sterben dit haben mal welche erzählt weiß nich so wirglich liebe grüße manuel

  17. Paulla sagt:

    erst diese woche hatten wir hier auch so eine klneie wozu personalausweis? diskussion. hier in AT weidf glaub ich nur eine klneie minderheit was ein personalausweis fcberhaupt ist.de facto braucht den auch niemand hier: ausweispficht wird mit dem ffchrerschein erledigt, gereist mit dem reisepass

  18. Thomaswach sagt:

    akuter Gichtanfall im rechten Knie ist nicht mehr belastbar. Heiß, geschwollen, gerötet und permanenter Schmerz. So ein anfall dauert ca. 2 Wochen ich musste es auch schon mal Punktieren lassen da es so angeschwollen war und nicht mehr gien. Ich nehmen zurzeit die Tabletten Allopurinol 300 mg ich glaube sie helfen nicht.

  19. puschi sagt:

    Habe seit einiger zeit immer mal gichtanfälle .. wenn es zu sehr schmerzt nehme ich diclo 100 die helfen sehr schnell . was man auch nehmen kann ist Schüßler-Mineralsalze . das soll wohl sehr gut sein da ich es schon von vielen leuten gehört habe …

    • sim sagt:

      Hallo

      Auch mich plagt die gichtatacke.wer kann mir helfen oder was kann helfen

      Danke

      • Bine sagt:

        Hallo sim,

        Auch mich hat am Sonntag meine erste Gichtattacke heimgesucht. Bin dann gestern zum Doc und der hat mir eine Spritze verpasst. Nach ca. 3 Std. konnte ich schon wieder ohne Krücke laufen und ein Schmerlinderung verspüren. Gleichzeitig habe ich Tabletten (Colchincum-Dispert) verschrieben bekommen. Alles zusammen hat mir gut geholfen und ich bin heute schon wieder schmerzfrei und kann gut laufen. Das Gelenk ist noch etwas geschwollen aber damit kann ich leben.
        Da mein Vater auch von Gichtschüben geplagt ist weiß ich, dass man die o.g. Tabletten bereits bei den ersten Anzeichen nehmen kann um so ein schmerzhaftes Anschwellen zu vermeiden.

        Gruss
        Bine

      • Boyan sagt:

        Screenshots. Und ich fragte mich: Hat er es bei mir gesleen? Vermutlich nicht, denn einige haben darfcber gebloggt und Caschy macht nicht den Eintrag vor Backlinks Angst zu haben. Als ich den Beitrag las,

      • Liza sagt:

        Mein Beitrag hierzu war ja betries am 9. Dezember, falls es jemand verpasst haben sollte Nur einen Tag spe4ter hat Michaela ihr Advents-Sf6ckchen gef6ffnet, hinter welchem sich ein Gewinnspiel befand. Der Preis sollte eine dcberraschung sein, wurde daher im Vorfeld nicht genannt. Und was soll ich sagen? Ich habe gewonnen!

    • Victorcito sagt:

      Sascha hat ein neues Feature des Google Readers gesichtet und venatstalret dazu eine Blogparade. Diese Funktion des Readers zeigt einem e4hnliche, themenverwandte Blogs an. Nun soll jeder

  20. Ogi sagt:

    Hallo alle Gicht Kranken!Hatte vor zwei Wochen einen roten Zeh bekommen
    und schmerzen ohne ende.Bin in die Notaufnahme und wurde operiert.Das
    war Donnerstag eine Woche später wurde der zeh ein zweites mal
    aufgeschnitten.Diagnose gelenk im arsch sehne angegriffen.Seither sind
    die schmerzen im zeh ok aber keine Nacht schmerzfrei die Schmerzen
    jetzt am Knöchel aber an beiden Füssen.Ich bin nichtübergewichtig
    bin sportlich 54jahre und trinkenicht übermässig.Also man kann nichts
    beeiflussen der einebekommt es der andere säuft jeden tag und raucht
    und bekommt nichts.Gruss vom Ogi

    • Knoten sagt:

      Was hat den Rauchen damit zu tun? Rein gar nichts. Schon mal daran gedacht, dass Gicht erblich ist/oder sein kann?.

      • Yati sagt:

        ist beim Schreiben des Artikels auch wieder der Beitrag von geisthcet.net in Erinnerung gekommen, wo er ein wenig was fcber seine Stadt schreibt. VN:F [1.6.3_896]Bitte warte

  21. eugen51 sagt:

    akuter Gichtanfall im linken Knie innerhalb von 5 Minuten fast nicht mehr belastbar. Heiß, geschwollen, gerötet und permantenter Schmerz. Mit Kältepackung nasses Tuch und Eis sowie 2 Tabletten INDOSID retard 75mg war der Schmerz nach ziemlich genau 3 Stunden abgeklungen.

  22. Pezi sagt:

    Mir half die Tabletten FELDEN 20 Quick SOlve, unter der Zunge zergehen lassen, einige Tage.

  23. 123rocky123 sagt:

    Das sind Schmerzen,nicht zum aushalten.

  24. 123rocky123 sagt:

    Zu welchen Arzt muß ich gehen bei einen Gichtanfall?

    • Bhaskar sagt:

      sagt:Hallo an alle und vielen Dank ffcr eure Kommentare! Die psvitioe Resonanz ist sehr ermutigend und motiviert, in der eingeschlagenen Richtung weiterzumachen. Es sind eure Beitre4ge, die unsere Site mit Leben ffcllen. Also ffchlt euch ermutigt, regelme4dfig vorbeizuschauen und teilzunehmen.

    • Anmol sagt:

      Ixiter, Jenni, Julia, Jfc, Kamil, LaRocca, Lordy, MacFriesenjung, Marc, MiracleW0rld, Robert, Sascha, Sprity, Tomatenke4tzchen und Verena. Ihr seid einfach nur

      • werroeins sagt:

        Wie blöd muss man sein, so einen ”Beitrag zu fabrizieren? Ich sehe grad – hier sind noch mehr solche …..suchts euch raus.. vertreten

  25. Der Aufpaßer sagt:

    Imfao du Klugscheißer,
    wenn Du nichts zu sagen hast halt dich hier raus.

    • Siew sagt:

      Kann es sein, dass sich die Aufgabe mehr oder weniger von beslst lf6st?1. Sxg7+ Kd8 2. Sxf7+ Kc7 3. Se8+ Kb7 4. Sd8+ Ka6 5. Sc7+ Ka5 6. Sb7+ Ka4 7. Fb3+ Ka3 8. Ac1#Sollte das stimmen, ist es mehr Schreib- als Denkarbeit.

      • Rahwono sagt:

        seinesgleichen. *kickerkickerkicker* Und das kam so: Von Elke segelte ich zu Isa und von da zur Blogparade bei gtiechset.net. Der Anleitung dort bin ich gefolgt, bis ich dieses Ergebnis fand Tja,

    • Der Beobachter sagt:

      Bevor man andere Leute anschnauzt sollte man doch wissen, dass es “Aufpasser” und nicht “Aufpaßer” heißt! Deutsche Sprache->schwere Sprache.

      Zum Thema selbst kann ich nur sagen: geht am besten zum Arzt ehe Ihr Selbstversuche macht.

  26. ilse sagt:

    guten morgen ,
    mein mann 86 jahre.hatte gestern plötzlich einen dicken daumen ,
    der sehr schmerzte dick ist und heiß.der arzt verschrieb antibioticka
    und schmerztabeletten .zusätzlich ein verband mit zugsalbe .
    ich bin der meinung das es sich um gicht handelt .was raten sie ?
    vielen dank für ihre mühe .

  27. lottchen sagt:

    hallo ! habe diese woche das erste mal so einen anfall gehabt .Weis auch noch nicht ob es einer war ,aber die sintome haben dafür gesprochen .Bin sehr beunruhigt .Habe schon seit jahren probleme mit den knochen .Habe an beiden beinen ein ballen 1 davon habe ich schon wegoperiren lassen .Der andere macht mir jetzt probleme.würde mich über eine antwort von ihnen freuen .mit freundlichen gruß lottchen

Kommentieren