Blumenkohl bei Gicht

Lange Zeit galt, dass bestimmte Gemüsesorten wie Blumenkohl, Spargel und Spinat moderat purinhaltig sind und man daher als Gichtpatient dieses Gemüse lediglich in geringen Mengen zu sich nehmen sollte. Neueren Untersuchungen zu Folge sind diese Gemüsesorten jedoch als purinarm einzustufen und gelten als ungefährlich bei einer Erkrankung an Gicht, wie die meisten anderen Gemüsesorten auch.

Es kann also eine Entwarnung abgegeben werden. Neuesten ernährungswissenschaftlichen Untersuchungen zu Folge kann man Blumenkohl als Gichtkranker ohne Probleme essen.

Wer bisher also gefürchtet hat, dass Blumenkohl auf Grund eines vermeintlich hohen Anteils an Purinen in jedem Fall vermieden werden sollte, um den Harnsäurspiegel ausreichend niedrig zu halten, liegt offenbar falsch.

Nach aktuellem Stand der Ernährungswissenschaft ist Blumenkohl genauso harmlos wie andere purinarme Lebensmittel wie Reis.


Noch Fragen? Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ein Kommentar zu “Blumenkohl bei Gicht”

  1. FF sagt:

    Bei mir war heute leider schon wieder so , nach dem ich gestern 400g
    Blumenkohl natural gekocht gegessen habe , heute leichte Anzeichen an Gicht verspühre

Kommentieren