Arthrose beim Hund

arthrose beim hund

Für jeden Hundebesitzer wird es ein Schreck sein, wenn man feststellt, dass der eigene Hund lahmt. Was kann hinter diesen Symptomen stecken, welche Symptome gibt es noch, welche Behandlung ist möglich?

Arthrose beim Hund

Eine Arthrose ist eine chronische Gelenkserkrankung, bei der der Gelenksknorpel teilweise zerstört wird, teilweise kann es zu knöchernen Zubildungen und entzündlichen Prozessen kommen. Als Symptome zeigen sich beim Hund Schmerzen, Bewegungsunlust und vorübergehende oder anhaltende Lahmheit. Es gibt verschiedene Formen der Arthrose bei Hunden. Am häufigsten ist das Knie betroffen, das Hüftgelenk und es kommt auch häufig beim Hund zu Arthrose an kleinen Gelenken von der Wirbelsäule.

Ursachen

Als Ursachen für die Arthrose bei Hunden kommen angeborene Fehlstellungen einer Gliedmaße oder eines Gelenkes in Frage sowie Entwicklungsstörungen mit oder ohne erbliche Ursache. Des Weiteren sind Verletzungen, Bänderrisse und Verstauchungen zu erwähnen, auch Verrenkungen (Luxationen) oder Absplitterungen. Zu dem Katalog der zahlreichen Ursachen zählen außerdem Arthritis, Rheuma und Borreliose (eine meist durch Zeckenbisse ausgelöste Krankheit). Auch als Folge einer Operation am Gelenkapparat kann eine Arthrose entstehen. Die Arthrose beim Hund kann auch schlicht eine Alterserscheinung in Folge einer Abnutzung des Gelenks sein.

Behandlung

Wenn Sie die oben genannten Symptome an Ihrem Hund bemerken, sollten Sie nicht zögern, Ihr Tier einem Tierarzt vorzustellen. Dieser wird dann die erforderlichen Behandlungsmöglichkeiten vorschlagen, die sich vom Einzelfall abhängig von Operationen, Physiotherapie, knorpelschützenden Medikamenten bis zur Gewichtsreduktion erstrecken können.


Noch Fragen? Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Private Krankenversicherungen im Vergleich

Sind Sie auf der Suche nach einer besseren gesundheitlichen Absicherung? Informieren Sie sich jetzt kostenlos über verschiedene Tarife von privaten Krankenversicherungen!

2 Kommentare und Erfahrungen zu “Arthrose beim Hund”

  1. Ashwine sagt:

    Mit Ingadwer hab ich noch nicht rumadexadpeadriadmenadtiert und da leiadder nix zu sagen.Ich hab mittadleradweile wieadder ein neues Pferd Aber es hat schon eine Weile gedauadert, bis alles veraddaut war und ich bereit ffcr den ne4chsadten Schritt war. Aber so ist das Leben

  2. Korrigan sagt:

    Homöopathie hilft bei Tieren sehr gut. Ich stütze mich inzwischen für meine Vierbeiner, Katzen wie Hund, auf die Seite http://www.homoeopathiewelt.com/

Kommentieren